Erläuterungen zu Planungseinstellungen

Erläuterungen zu Planungseinstellungen

Bezeichnung Terminplanungsregeln prüfen:

Die Terminplanungsregeln kennzeichnen wiederkehrende Tätigkeiten in einem bestimmten Rhythmus, ob mit Patient (z.B. Gruppen, MTT-Aufsicht…) oder ohne Patient (z.B. Bürozeiten, Mitarbeitergespräche, Besprechungen…) dauerhaft beim Mitarbeiter und / oder Ressource verplant werden sollen. In den Vorlagen für Terminplanungsregeln ist standardmäßig bereits eine große Anzahl von Terminplanungsregeln hinterlegt, diese müssen jedoch angepasst und ggf. erweitert werden.
Bei allen Terminplanungsregeln, bei denen Patienten anhand einer Verordnung verplant werden sollen, müssen diese Leistungen auch hinterlegt sein.

Standardtherapiepläne überprüfen:

Im VivoInform gibt es Leistungen mit dem Zusatz „Übergeordnete Leistungsgruppe“, darunter sollten Sie alle Leistungen anlegen, die mehrere Einzelleistungen beinhalten wie z.B. AHB-Verordnungen, EAP-Verordnungen oder D1-Verordnungen. Um diese Leistungen später einfacher und schneller zu verplanen sollten Sie sie sich Standardtherapiepläne, die alle Einzelleistungen mit Anzahl, Dauer, Rhythmus, Reihenfolge etc. beinhalten.
„Bezeichnung Terminplanungsregeln prüfen“ und „Standardtherapiepläne überprüfen“ können zeitgleich ausgeführt werden.

Terminplanungsregeln anlegen:

Sobald Sie den Punkt „Bezeichnung Terminplanungsregeln prüfen“ abgeschlossen haben, können Sie die Terminplanungsregeln aller Mitarbeiter anlegen. Achten Sie hierbei ganz besonders auf Vollständigkeit und vergessen Sie zum Beispiel auch keine Mitarbeitergespräche in einem dreijährigen Rhythmus, dies erleichtert Ihnen die spätere Arbeit und Planung. Eine Liste auch zu diesem Punkt kann vorab extern erstellt werden. In diesem Arbeitsschritt sollten Sie auch die weiteren Bereiche der Planung und Konfiguration durchführen, insofern Sie diese nutzen.

Dauertermine und Preise bei den Leistungen hinterlegen:

Sollten Sie im Vorfeld nicht alle aktuellen Preise bei den Leistungen hinterlegt haben, schließen Sie diesen Arbeitsvorgang zunächst ab, er kann jedoch bereits in Punkt „Leistungen anlegen“ erfolgen. Ab diesem Punkt müssen Sie auch ihre Patienten mit in den Prozess einbeziehen, sollten Sie ab dem Punkt „Zuweiser anlegen“ bereits angefangen haben, Patienten komplett im System zu hinterlegen, können Sie nun beginnen bestehende Patienten mit langfristigen Terminen jeglicher Art (KG-Bobath, Rehasport…) zu verplanen und Sie darüber zu informieren und Ihnen Ausdrucke mit den Terminen aushändigen.

    • Related Articles

    • Erläuterungen zu Grundeinstellungen

      Server vorbereiten/ Installation: Ihre Verwaltung (Administration, IT, Systemadministration, Systemverwaltung… im weiteren Verlauf als Verwaltung bezeichnet) sollte als ersten Schritt die technischen Voraussetzungen für das System schaffen, weitere ...
    • Erläuterungen zu Verwaltungseinstellungen

      Dokumente und E-Aktenvorlagen erstellenFür sämtliche E-Akten ist es wichtig, im System die Dokumente zu hinterlegen, hiermit können Sie theoretisch ab Punkt „Benutzer der Anmeldung und Buchhaltung anlegen“ beginnen, sie benötigen Sie jedoch nicht ...
    • Erläuterungen zu Ressourcen und Leistungen

      Ressourcen anlegen: Im Punkt Ressourcen werden im VivoInform die Räume, Geräte und Fahrzeuge hinterlegt, die verplant werden, dies sollte die Mehrfachbelegung ausschließen. Zur besseren Übersicht sollten Sie vorab ein übersichtliches, strukturiertes ...
    • zu Löschen od. Gesperrt

      Patienten Löschliste: Zu löschende  oder gesperrte Patienten sind in der Liste der Funktion „zu Löschen od. Gesperrt" aufgelistet, hier ist auch das endgültige Löschdatum vermerkt. Das Löschdatum wird durch die Software an Hand vorhandener ...
    • Einen temporäreren Terminauftrag zu einer Verordnung hinzufügen

      Vereinzelt kann es vorkommen, dass Sie einen Termin zu einer Verordnung verplanen möchten, der jedoch nicht für die Abrechnung relevant ist, wie z.B. ein Termin bei einem Beschwerdebeauftragten. Bei übergeordneten Leistungsgruppen haben Sie die ...