Die VivoInform Releasenotes

Die VivoInform Releasenotes

RELEASE VERSION 2.2.6.261

NEUE  EINSTELLUNGEN UND  FUNKTIONEN

OPOS
Abgleich mit "MT490" Datei 
Ab sofort können offene Posten mittels der "MT490" Bankdatei über die Schaltfläche "offener Posten Abgleich" importiert werden. VivoInform gleicht alle Datensätze anhand der Rechnungssumme und Rechnungsnummer ab.

KOSTENTRÄGERÜBERSICHT
Für Kostenträger kann die Art der Anschrift über das Feld "bevorzugte Art der Anschrift"  konfiguriert werden. 

BERICHTE
KTL Auswertung
Neuer Filter zur Auswertung der "RTS Art" („Rücken“, „Hüfte", "Knie“, „Schlaganfall“).
 Abgerechnete Umsätze können nun auch nach Patienten gruppiert werden.

ABRECHNUNG §301 & §302
§301
MLA auf Version 5.0 umgestellt.
Nachrichtentyp "Zahlsatz" hinzugefügt.
Pauschale Entgelte-Angabe der Tage ohne Berechnung werden automatisch ermittelt.
Manuelle und individuelle Nachberechnung über den "Rechnungsprozess" ermöglicht.

VERORDNUNGSLISTEN 
Neue Verordnungsliste für den Reha.-Sport
Hierüber können mehrere Rehasport Verordnungen in einem Prozess gemeinsam für die Abrechnung vorbereitet werden.

DOKUMENTENVORLAGEN
•"BG Fälle" können nun mit individuellen Platzhaltern in den Dokumentenvorlagen verwendet werden.
In Vorlagen, die mit dem Schema "Patientenbezug (tbl.Patient)" verwendet werden, können jetzt Platzhalter für IBAN und BIC verwendet werden.
Kostenträger-Faxnummer angepasst ->wenn ein Kostenträger keine Faxnummer hinterlegt hat, dann wird die Faxnummer vom 1. Ansprechpartner genutzt. 

EINSTELLUNGEN "STAMMDATEN UNTERNHEMEN"
„Fibu-Export Ablageverzeichnis“-individuell konfigurierbares Ablageverzeichnis.
„Zahlungsexport-Ablageverzeichnis“ individuell konfigurierbares Ablageverzeichnis.
„Sammelrechnungen vollständig aufteilen“- alle Positionen werden auf Gegenkonten positiv und negativ aufgeteilt -> bisher wurde immer auf das Gegenkonto der Haupt-Verordnungsleistung aufgeteilt.
„Reha §301 Fälle mit Hauptverordnung“ – hierdurch können mehrere Verordnungen in Phasen als ein Fall in der §301 Kommunikation behandelt werden.

VERORDNUNGEN
Neue Spalte und neuer Filter für abgeschlossene Verordnungen (Abgeschlossen = letzter Termin oder Tag erfolgt oder bereits abgerechnet).

ANPASSUNGEN

TERMINPLAN
Farbe der Leistung im Terminplan beim Patienten wird voll ausgefüllt dargestellt.
Dauerplanungstermine werden mit einem Symbol im Terminplan angezeigt (Symbol mit Uhr in Terminplan). 
Gruppentermine
Erweiterung der Darstellung für erster Tag, Fahrdienst, Tages und Zeitprofil.
•Terminplan-Notizen
Anzahl der verfügbaren Schriftzeichen erweitert auf 500 Zeichen.

VERORDNUNGEN
•Feld "Unterbrechung" auch bei ABMR integriert.

ABRECHNUNG §301 & §302
§302
Abrechnung von Krankentransportleistungen in der MLA integriert.
•§301 
Verbesserung der automatischen Nachberechnung:
Auflistung der Termingenauen Nachberechnungsleistungen. Diese kann man in den Verordnungszusatzpositionen „Ab Zeitraum“ für die Leistungsberechnung hinterlegt werden.
Versendete §301-Nachrichten werden automatisch als "erledigt" markiert.

FAHRDIENSTPLANUNG
Performance & Routenplanung Anpassung/-Verbesserung.
Fahrzeuge können einem Slot (Ab.-/ Rückholung) direkt zugeordnet werden.

FIBU
•Stammdaten Unternehmen 
Debitorennummern können mit einem Präfix versehen werden, wodurch beim Fibu-Export ein größerer Nummernkreis ermöglicht wird. 

TEXTVORLAGEN & PROZESSEINSTELLUNGEN
Terminplan Mitarbeiter
Bezeichnung der nicht vorbelegten Arbeitszeit kann frei konfiguriert werden z.B. „Arbeitszeit ist nicht vorbelegt“.
•Reha Prozess - Indikationsvorgabe „orthopädisch MBOR“ ergänzt, hierdurch können die E-Berichts-Vorgaben weiter individualisiert werden.

VERORDNUNGSLISTEN 
Performanceverbesserungen in den Verordnungslisten.
Anpassung der Verordnungsfilter bei "Reha-Verordnungen" (neue Darstellung der Filter)
Filter für die Art der Verordnung „Reha, I-Rena, T-Rena“ ergänzt
Neue Verordnungsliste für den Reha.-Sport -> hierüber können mehrere Rehasport Verordnungen in einem Prozess gemeinsam für die Abrechnung vorbereitet werden.

ALLGEMEIN
Vertragsabrechnung: in den Sepa-Lastschriftdaten wird das Leistungsdatum (Datum nach Ruhepause) nun korrekt dargestellt. 
Neue Tastenkombination „Shift/Umschalt & Z"-zum Öffnen der festen TPR-Planung

MEDIZINISCHER VERLAUF 
•Sozialmedizinischen Epikrise
Feld „Beruf“ auf eine Länge von max. 40 Zeichen angepasst.

RELEASE VERSION 2.2.5.241
NEUE  EINSTELLUNGEN UND  FUNKTIONEN

ABRECHNUNG & RECHNUNGEN 
•Das Abrechnen von Leistungen über die Verordnung, kann nun auch ohne die Abrechnungsvorbereitung durchgeführt werden (z.B.: für Leistungen wie "Tele Reha Nachsorge"). Um die Funktion nutzen zu können, setzen Sie vorab in der jeweiligen Leistung den Haken bei "Abrechnung ohne Vorbereitung".  

OPOS
•Zusätzliche Zahlungsart in OPOS-Übersicht 
Ab sofort können offene Posten wie z.B.: Zuzahlungsrechnungen auch via Gutschein als Zahlungsart beglichen werden. 

TERMINPLAN & TERMINERSTELLUNG
•Terminsuche mit exakten Qualifikationsübereinstimmungen
Nach der Konfiguration ( Bereich Administration, Stammdaten Unternehmen) , können Sie bei der Erstellung von Terminen und Nichterfüllung der Qualifikation, keine Termine mehr beim jeweiligen Mitarbeiter vergeben. 
Prüfungserweiterung für Nachsorgemaßnahmen
Vor einer Unterbrechung der Therapie mit mehr als 28 Tagen, wird nun eine Warnung von VivoInform ausgegeben. 
•Mehrere Leistungen löschen
Im Therapieplan eines Patienten können mehrere Leistungen ausgewählt und gelöscht werden.
•Halbautomatische Planung
Eine Ergebniserweiterung für die halbautomatische Planung auf "alle möglichen Termin" wurde hinzugefügt. Setzten Sie hier den Haken im Fenster der halbautomatischen Planung auf "alle möglichen Termine suchen". 

ANSICHT PLANUNGSREGELN & FEHLZEITEN
In beiden Planungsansichten gibt es nun einen Kalender und demzufolge die Option zwischen den Daten zu springen. 

       TERMINNOTIZEN
      •Zusatzinformation zu Terminen können direkt am Terminauftrag (rechte Seite) verankert werden.
Jeder neu erstellte Termin erhält, automatisch die neu eingetragene Notiz und wird mit dem Informations-Icon versehen. 

       TPR
      •Langfristige Planungsregeln können nun über den Terminplan direkt erstellt werden. In der Ansicht "Planungsregeln" finden Sie im oberen Funktionsbereich den Button "Neue feste Planungsregel".

TEXTVORLAGEN & PROZESSEINSTELLUNGEN 
•E-Bericht
Hier wurden neue Vorgaben für die Individualisierung der E-Bericht-Druckfunktion hinzugefügt.
Weiter können individuelle E-Bericht Verlaufs Arten je nach Kostenträgertyp z.B.: DRV, GKV oder Privatpatienten hinzugefügt werden. 

MITARBEITER/ARBEITSZEITEN 
•Das Duplizieren von Arbeitszeiten in der Mitarbeiterverwaltung ist jetzt möglich

PATIENTENMASKE 
•Patienten zusammenführen
Doppelt erfasste Patientendatensätze können zusammengeführt werden.
Hier geht es zum Artikel: Patient zusammenführen (vivoinform.de)

REHAPROZESS & 301 NACHRICHTEN 
•Digitaler Datenaustausch aktivieren
Reha Fälle, die Sie nicht über den digitalen Weg empfangen haben, nun aber via 301 Kommunikation weiterführend bearbeiten möchten, können Sie über den Button "Digitaler Datenaustausch aktivieren" kennzeichnen.  Daten, werden nach Aktivierung digital verschickt. 
•Abgeschlossene  §301 Nachrichten können als "erledigt" markiert werden.
Diese können via Haken im oberen Feld der §301 Nachrichtenübersicht, anschließend ausgeblendet werden. 
Anpassung des Layouts der §301 Nachrichtenliste
Nach der aktiven Auswahl einer Nachricht in der Hauptliste des Arbeitsbereiches, werden in der unten abgegrenzten Liste, alle Nachrichten des gesamten Falles angezeigt.
Des Weiteren finden Sie unten rechts eine Nachrichtenvorschau. 
•Unterbrechungsmeldungen können für EAP-Leistungen erstellt werden.

TERMINLÜCKE FINDEN
•Massenplanung von offenen Terminplan-Lücken hinzugefügt. Diese Funktion analysiert, je nach Filterung, mögliche freie Termine und Kapazitäten, die durch Absagen oder Verschiebungen entstanden sind und präsentiert die gefundenen Termine zur Übernahme in den Terminplan.

SONSTIGES
Medizinischen Verlauf des Patienten
Hier wurde die „Diagnose DRV“ auf die zulässige Textgröße des DRV Entlassungsberichtes angepasst.

ANPASSUNGEN
MLA 
•Versionsanpassung der maschinenlesbaren Abrechnung (MLA Version 16). 

ABRECHNUNG & RECHNUNGEN 
•Rechnungsformat/Layout für DIN-C5-Versandtaschen angepasst. 

URLAUBSVERWALTUNG 
•Funktionsbereich "Anträge verwalten" 
Zusätzliche Spalte "Berufsgruppen", um Massenanträge filtern zu können.

PATIENTENMASKE 
Die Versicherungsnummer DRV kann direkt beim Patienten hinterlegt werden.

VERORDNUNGSMASKE 
•Nun können mehrere Zusatzleistungen (4 Zeilen) ohne Scrollen angezeigt werden.
Die Warnung „Unterschrift Arzt/Patient" fehlt, erscheint ab sofort nur noch in der Maske der Abrechnungsvorbereitung. 
•Die Übernahme von Reha-Daten (vorherige Reha) ist nun auch im Verordnungstyp "Prävention" möglich. 

KOSTENTRÄGER 
•Debitorennummern Steuerung
Für einen Kostenträger kann je nach Kostenstelle eine unterschiedliche Debitorennummer hinterlegt werden. Diese können Sie in der allgemeinen Übersicht der Kostenträgermaske im unteren Teil im Feld "weitere Deb.Nr." hinterlegen. 

TERMINPLAN
Neue Terminplan Druckfunktion für „Terminplan Patient (ausgewählte Verordnung)“
•Die bestehende Option „Terminplan Patient“, druckt den gesamten Plan des Patienten unter Berücksichtigung aller Verordnungen.
Zurückspringen im Terminplan von Montag auf Samstag ist möglich

VERORDNUNGSLISTEN
•Aus Gründen der Performanceverbesserung wurden detaillierte Filter in den Verordnungslisten integriert.

AUSWERTUNGEN
•KTL Auswertung IRENA/TRENA
Hierüber kann differenziert werden, ob bei der IIRENA/TRENA die KTL Codes aus dem Terminplan oder aus dem Therapieplan für Dokumente geladen werden. Bisher wurde dies über die Einstellung „KTL Auswertung-Übernahme aus Terminplan“ sowohl für Rehabilitations-Maßnahmen als auch für IRENA/TRENA Maßnahmen eingestellt.
Um diese Funktion nutzen zu können, setzen Sie aktiv den Haken im Bereich Administration, Stammdaten Unternehmen, Reha.

SONSTIGES
•ETM Auswertung
"Schlaganfall Phase D" wurde als neuer DRV Therapiestandard für die ETM Auswertung implementiert.

RELEASE VERSION 2.2.4.230

NEUE  EINSTELLUNGEN UND  FUNKTIONEN

TERMINPLAN
•Auto Zoom Funktion (In and Out).
Arbeiten Sie im Terminplan mit einer 30 oder 60 Minuten Ansicht und hatten bisher Probleme, 5-Minuten Termine gezielt in freie Ressourcen zu planen oder mussten das Raster manuell zu vergrößern? So können Sie nun die Auto Zoom Funktion nutzen, in dem Sie den zu verplanenden Termin mithilfe der linken Maustaste ein wenig länger gedrückt halten, bis VI in ein 5-Minuten Raster hereinzoomt.

•Über die Schaltfläche „Abwesende ausblenden“ (rechts neben Terminplanansichten) können Ressourcen, z. B. Mitarbeiter, die krank oder durch Urlaub abwesend sind, ausgeblendet werden.
•Alle Tagestermine können nun als "Wahrgenommen" gekennzeichnet werden. 

ABRECH NUNG 
•Die Eingabemaske im Bereich "zur Abrechnung vorbereiten" ermöglicht Ihnen nun, u.a. die Termine mittels der Kalenderfunktion, einfach anzuklicken und zu übernehmen.
•Eine Teilabrechnung für z. B. Rehabilitationssport Leistungen ist nun über die neue Eingabemaske möglich.
•Sofern in der Verordnung die Leistung "Therapiebericht" hinterlegt ist, wird dieser im Bereich "zur Abrechnung vorbereiten" automatisch mit dem letzten, verplanten Datum der Verordnung hinterlegt. 

VERORDNUNGEN & PATIENTEN 
• Patienten und Verordnungsdaten können mittel eines 2D-Barcode Scangerätes gelesen und automatisch angelegt werden. Diese Funktion steht bisher nur für die Muster der Heilmittelverordnung 13 zur Verfügung .
Lesen Sie hierfür unseren Hilfeartikel: Verordnungen mit Barcode einlesen (vivoinform.de) 

BETTENDISPOSITION
•Informationen zur  Bettenplanung wie (Zeiten, Bett/Art) sind nun auch in der Verordnung einsehbar.
•Im Bereich der Bettendisposition können Sie nun auch Stationen, Räume und Betten anlegen und managen. Um diese Funktion freizuschalten, wechseln Sie in den Bereich der Stammdaten Unternehmen/Administration . 

ANPASSUNGEN

TERMINPLAN
•Erweiterte Zusatzinformation zum Patienten oder Terminen finden Sie unterhalb des Terminauftrages (rechts unten im Terminplan).

LEISTUNGEN & LEISTUNGSVERWALTUNG
•Setzen Sie in der Leistung im Bereich „Planung“ den Hak en bei "kann für Patient parallel verplant werden" so können Sie zwei Patiententermine pro Tag planen, zur      selben Zeit verplanen.
•Im Bereich „Planung“ können feste Planungsfrequenzen für die Leistung definiert werden.

SONSTIGES
•Alternative ICD 10 Code Bezeichnung werden durch mögliche Updates der ICD Datenbank beim Import nicht mehr überschrieben. 

BERICHTE & STATISTIKEN 
•Alle Dokumente die über "Berichte und Statistiken" generiert werden können, haben in der Kopfzeile die Erstelldaten enthalten (Name, angewandte Filter und Zeiträume). 

RELEASE VERSION 2.2.3.222

NEUE  EINSTELLUNGEN UND  FUNKTIONEN

FIBU & PRÜFUNG BANKDATEN
•Ein Finanzbuchhaltungsexport zur Schnittstelle SAP ist ab sofort möglich. 
•Die automatische  BIC- und IBAN Prüfung wird nun in allen möglichen Eingabemasken z. B.: Verträge, Bezahlvorgänge etc. durchgeführt. 
EC-Geräte können in VI angebunden werden.
Hierfür ist eine Lizenz erforderlich. Bei Interesse, sprechen Sie uns an! 
LEISTUNGSQUITTIERUNG (Patientenverwaltung)
•Nach der Leistungsquittierung vergangenen Termine (digitaler Unterschrift via Sign Pad), kann ein Bon (ähnlich wie ein Kassenbon), generiert und gedruckt werden. Weiter können Sie sehen, wie viele Unterschriften noch zu leisten sind und in welcher Kursgruppe sich jener Patient/Kunde befindet. Alle digitalen Unterschriften, auch die private Leistungsquittierung, können weiterhin via SignoTec Delta und PDF erzeugt und durchgeführt werden.

MEDIZINISCHER VERLAUF 
•Warnung anzeigen, wenn der medizinische Verlauf gerade von einem anderen Benutzer bearbeitet wird. Aktivieren Sie die Funktion, indem Sie den Haken in der Checkbox Administration-> Stammdaten Unternehmen -> Sonstiges "Med. Verlauf in Bearbeitung melden", setzten.

LEISTUNGEN & PREISE 
•Ein zusätzlicher Rechnungstext kann nun auch an einen Preis und damit  Preisgruppen individuell  angehangen werden. Öffnen Sie dafür das " Papier Icon“  direkt in den Preisen. 
•In der Leistung, kann im Bereich "Planung" eine maximale Aufenthaltsdauer in der Einrichtung hinterlegt werden.

LISTEN 
•V erordnungsdatensätze können nun über die Abrechnungslisten direkt geöffnet werden. 
•Liste " Verordnungen drucken" - Wochenplan wird jetzt nach Patienten Name sortiert.
Liste "Patientenverwaltung" hier kann zusätzlich eine Spalte mit der  E-Mailadresse des Patienten hinzugefügt werden. 
•Liste "Verordnung laufend" & "Reha Verordnungen" -> Selektion mittels neuer Spalte "Abrechnung gesperrt". 
•Liste "Verordnung laufend"  im Bereich "Selektion" kann man sich eine Übersicht der "geparkten Zuzahlungen" anzeigen lassen. 

VERORDNUNGSMASKE
•Verordnungen können für die Abrechnung gesperrt werden. Diese Funktion können Sie direkt in einer Verordnung mittels Haken in der Checkbox, aktivieren (Abrechnung sperren). 
•Hinweis "Zuweiser fehlt" erscheint nur noch bei Eingabe von  Reha-Verordnungen.
•Mögliche Anpassungen z. B. das Entlassungsdatum oder die AU Meldung, werden nun im E-Bericht  synchronisiert.

ROLLEN
Terminabsagen können nun auch ohne die Berechtigung "Termine löschen" aus dem Terminplan entfernt werden.

TERMINPLANUNG
Man kann ab sofort Planungsteams (Therapeuten Gruppen) in der automatischen Planung hinterlegen.
•Neue Checkbox: " Auto Reha-Planung" nur in bevorzugten Räumen planen.
Halbautomatische Planung: neue Funktion " Mitarbeiterraum Zuweisung erzwingen".

ANPASSUNGEN

URLAUBSVERWALTUNG
•In der Druckansicht der Funktion "Urlaubsübersicht drucken" wird nun der noch offene Urlaub des aktuellen Jahres (Spalte Rest),  der jeweils ausgesuchten Mitarbeiter/innen generiert. 

TERMINPLAN
•Layout A npassung des Ausdruckes "Wochenplan".

Termin Info für Gruppen: 
       o W ie viele Patienten befinden sich zu welcher Zeit in der Gruppe (auch für offene Gruppen). 
       o Gruppentermine können auch über Termininfo gelöscht werden.
       o Patienten können über Termin Info auswählt und somit auch weiterverarbeitet werden. 

Termindokumentation:
       Hier kann die Fachrichtung für den Therapiebericht gewählt werden.

DRUCKANSICHT 
„Terminplan Patient“ druckt nur noch die ausgewählte Verordnung. 

BERICHTE & EXPORTS (Administration) 
•Neue Auswertungsmöglichkeiten: 

       o Umsatzstatistik (gesamt) - Filter nach Zuweiser, Kostenträger etc. 
       o  Zuweiser Aufnahmestatistik
       o Belegung nach Altersstruktur 
       o Belegung nach Kostenträger

REHA PROZESS
•Im GKV Reha Prozess wurde der Button "E-Bericht" entfernt.
Rechnungszeiträume werden nun zusammengefasst übermittelt. 
•Mögliche  Bewilligungen der "DRV Bund" mit Kosten/Leistungsträger "GKV", werden nun in der Verordnung als solche gekennzeichnet, hinterlegt. 
•§301 Nachrichten werden nun auch automatisch in der Prozessübersicht der Verordnung verankert und aktualisiert. Um diese zu öffnen, klicken Sie bitte "Übersicht öffnen".  
•B eim Kopieren von Nachrichten, wird das Datum auf das aktuelle Systemdatum gesetzt.
•Unter der Funktion "Belegung" im Reha Prozess  gibt es zusätzlich die Summenspalten für GKV & DRV 
•Unter der Funktion "ETM Auswertung" im Reha Prozess, können Sie die Statistik zu  Mindestanforderungen in den evidenzbasierten Therapiemodulen der Patienten generieren.
•Sobald eine  §301 DRV-Nachricht die Information zur zuständigen Krankenkasse enthält, wir diese automatisch im Patienten aktualisiert.

Druckassistent E-Bericht: je nach Auswahl der zuständigen DRV (Name 3 oder 4), werden die jeweiligen Ausfertigungsvorlagen bereitgestellt 
       Ausfertigung für DRV- Bereich Reha
       Ausfertigung für DRV-Bereich EDV
       Ausfertigung für den weiterbehandelnden Haus/Facharzt
       Ausfertigung für den Zuweiser

FIBU EXPORT 
•Für den Finanzbuchhaltungsexport zur  Schnittstelle  E&S, können ab sofort mehr Informationen wie  z. B.: Buchungskennwörter, Sammelkonten Bezeichnungen oder   Belegpräfixe  übergeben werden. Diese Einstellungen finden Sie unter Administration-> Stammdaten Unternehmen-> Belege. 

KOSTENTRÄGER
•In der Kostenträgerübersicht, kann man sich ab sofort die Adresse als zusätzliche Spalte anzeigen lassen. 
•Neu importierte Kostenträger (z. B. durch eine Kostenträgerdatei) werden in der Kostenträgermaske als solche gekennzeichnet. 

ALLGEMEINES
•Erweiterung der Platzhalter für: 
      Storno Belege: h ier kann die Referenzbelegnummer zum andrucken auf Storno Belegen gemappt werden. 
      o Mahnungen (OPOS):  h ier kann die Versicherungs- bzw. die DRV Nummer des Patienten gemappt werden. 

•Der Datensatz eines BG-Falls in der medizinischen Verwaltung kann nun gelöscht werden. 
•Im Reiter " Überprüfungstermine" auf der Startseite wurden folgende Spalten neu hinzugefügt: Uhrzeit, Erledigt, Dokumentation 
Kursübersicht:
        Darstellung der Anzahl von T eilnehmer/innen 
        o Darstellung der Auslastung & Kapazität 
•Gruppenübersicht (Terminplan) 
        Darstellung der Anzahl von T eilnehmer/innen 
       Darstellung via Liste aller Teilnehmer /innen (auch druckbar) 
•Die allgemeine Patientensuche wurde optimiert.

E-BERICHT 
•Die  Übernahme eventueller Labor Daten werden nun ohne Zeilenumbrüche zwischen den Ergebnissen abgebildet. 
•Der Druckassistent im E-Bericht hinterlegt nun automatisch die zuständige DRV.

WIEDERVORLAGEN
•Bei Wiedervorlagen, die mehrere Benutzer betreffen, kann der "Erledigungsstatus" pro Benutzer als zusätzliche Liste generiert werden. Somit hat man als Ersteller/in die Möglichkeit zu prüfen, wer die Wiedervorlage wahrnehmen konnte und wer nicht. 

VERORDNUNGSMASKE

HMK spezifische Änderungen verknüpft und implementiert 
•T agesprofile können nun mit individuellen Zeiten versehen werden

ABRECHNUNG 
•Im  Korrekturprozess erscheint jetzt ein Hinweis, wenn Zuzahlung bereits korrigiert wurde. 
•Die  Rechnungsdaten, wie z. B.: Leistung etc., werden nun in der Rechnungsvorbereitung mit angezeigt.
•Nun kann auch eine  Vertragsabrechnung für Verträge, die im selben Monat liegen, jedoch zum Abrechnungszeitpunkt noch nicht gestartet sind, durchgeführt werden. 

RELEASE VERSION 2.2.2.201

NEUE  EINSTELLUNGEN UND  FUNKTIONEN

EC-ZAHLUNGEN 
Neue Schnittstelle zur Anbindung und Zahlung mit EC- Lesegeräten.

TERMINPLANUNG       
•In Gruppen können durch eine manuelle Planung, nun auch andere Leistungen zu gebucht und damit kombiniert werden (Mix and Match).
•Die automatische Reha-Planung kann nun mit bevorzugten Räumen planen/arbeiten. 

PRÜFUNG 
•BIC und IBAN werden ab sofort automatisch beim Speichervorgang abgefragt und geprüft. 

DOKUMENTATION IM TERMINPLAN 
•Eine Termindokumentation für Orthopädietechniker/innen steht ab sofort zur Verfügung.
•Eine Termindokumentation für  Reha-Teambesprechung steht ab sofort zur Verfügung.

MEDIZINISCHER VERLAUF
•I m Auswahlfeld „Therapiebericht“ kann ab sofort die Fachrichtung (Physio, Ergo, Orthopädie etc.) des jeweiligen Bereiches ausgewählt werden.
•VivoInform meldet Ihnen ab sofort, wenn sich ein Mitarbeiter in selbiger Dokumentationsvorlage befindet wie Sie. Diese Funktion hinterlegen Sie via Checkbox im Bereich "Administration-Stammdaten Unternehmen-Sonstiges-Med. Ve
rlauf in  Bearbei tung me lden“. Selbi ge verhindert eine Fehlanlage im Med. Verlauf.

WIEDERVORLAGEN
•Im Bereich "Administration-Stammdaten Unternehmen-Sonstiges-Neue Wiedervorlage melden" kann zukünftig hinterlegt werden, ob Sie bei neu erstellten Wiedervorlagen informiert werden möchten. Hier wird automatisch ein Informationszeichen durch VivoInform erstellt. 

ABRECHNUNGSWIZZARD
• In den Abrechnungsprozessen §301 & §302 findet ab sofort eine Bewilligungsprüfung statt. Ist kein Bewilligung oder ein Bewilligungszeitraum hinterlegt, kann keine Abrechnung durchgeführt werden. 

LEISTUNGSVERWALTUNG 
•Zukünftig können individuelle Rechnungstexte an einen Preis gehangen werden. Öffnen Sie sich die hierfür die Leistungsverwaltung, gehen dann über der den Menüpunkt Leistung-Preise zu jeweiligen Preisgruppe und öffnen Sie ein Textfeld über das Icon " Preiseinstellung“.

TERMINPLAN & DRUCKFUNKTION      
•Im Terminplan über den Menüpunkt "Drucken" können Sie via  " Terminplan Patient" nur die ausgewählten Termine der aktuellen Verordnung andrucken.
•Im Menüpunkt "Verordnungen drucken", können nun die Wochenpläne der Patienten, nach Namen sortiert, angedruckt werden. 

ANPASSUNGEN

TERMINPLAN
•Die Länge des genehmigten Urlaubszeitraumes ist nun im Terminplan (Statusanzeige unten) ersichtlich. Wählen Sie dafür den Mitarbeiter mit der Maus an.
•Die Länge des verplanten Zeitraumes einer Terminplanungsregel, kurz TPR ist nun im Terminplan (Statusanzeige unten) ersichtlich. Klicken Sie dafür auf die TPR.
•Offene Gruppen, wie z.B. ein MTT Termin, kann ab sofort im Infobereich den Status und die Anzahl der Gruppengröße abbilden. Positionieren Sie hierfür Ihre Maus auf der Gruppe.


PATIENTENVERWALTUNG

•Die beim Patienten hinterlegten E-Mail-Adressen werden nun in der allgemeinen Ansicht aller Patienten, als zusätzliche Spalte geführt und können somit nach Excel oder PDF konvertiert werden.

ABRECHNUNG

•Über die Liste „Verordnungen abrechnen“ im Funktionsbereich "Abrechnung" können Verordnungen direkt über das Icon geöffnet werden.
•In den Rechnungen (Adressfeld) der DRV Bund werden zukünftig die Bearbeiter Kennzeichen (BKZ ) zusätzlich angedruckt.
   Diese hinterlegen Sie in der Verordnung im vorgesehen Freifeld "Bearbeiter Kennzeichen" oder importieren sich diese aus einer anderen Verordnung.

KOSTENTRÄGER 
•Arbeitsagenturen (ARGE) können als Kostenträgertyp hinterlegt/ausgewählt werden. 

URLAUB
•Der offene Urlaub eines Mitarbeiters im aktuellen Jahr wird ab sofort im Ausdruck der Urlaubsübersicht angezeigt. 

REHAPROZESS
•In den Absagemitteilungen für die Kostenträger können ab sofort im Freitextfeld zusätzliche Informationen übermittelt werden.
•301 Bewilligungsmitteilungen "gültig bis Datum" wird  als spätester Behandlungsbeginn übernommen. 
•Rechnungen, die via 301 Nachricht versandt werden, können nun auch Anhänge beigefügt werden (z.B. Unterschriftenlisten). 
•In der § 301-Kommunikation unterstützt VivoInform nun auch die alte Version 3.2 (XML)

KURSÜBERSICHT
•Die Gesamtzahl der Kursteilnehmer und die Liste der Teilnehmer (Gruppenübersicht)- Spalte  "Teilnehmer" wurde in der Kursübersicht hinzugefügt.

E-BERICHT
•Die Zeilenumbrüche der generierten PDF Datei des  E-Berichts, wurden optimiert. 

ROLLENVERWALTUNG 
•Terminabsagen können ab sofort auch ohne Löschberechtigung (Rollenverwaltung) aus dem Terminplan entfernt werden. 

OPOS 
•Mahnungen können nun auch mit der Versicherungsnummern der Patienten bzw. der DRV  Maßnahmennummer  generiert werden.
Hierfür müssen Sie das Mapping Feld in den OPOS Einstellungen importieren.

HMK 
•HMK Änderungen (vom 01.07.2021) wurden aktualisiert und eingearbeitet.

RELEASE 2.2.1.183

Anpassung:
MEHRARBEIT
· Überstundenfrei (ganze Tage) werden nun auch in der Urlaubsplanübersicht angezeigt

PLANUNG
· Allgemeine Planungsoptimierung  für den Prozess "Rehabilitation"

MLA
· Anpassung der MLA Korrektur 2021 (Diagnoseschlüssel- ABCX)

ALLGEMEINES
· Implementierung der Honorarvereinbarung für die ambulante Rehabilitation
· Honorarvereinbarung Zusatzleitungen werden mit berücksichtigt
· T erminplan aktualisiert automatisch wenn Therapieplan gespeichert wird
· Alle Termine des aktuellen Tages abhaken (Terminübersicht)

REZEPTMASKE
· "Zuweiser" in Reha Maske kein Pflichtfeld mehr 
· "Zuweiser" wird aus Bewilligung 301 übernommen
· Folgeleistungen für die Reha-Planung

PATIENTENMASKE
·  blauer Bereich "Alter vom Patient" wird angezeigt
· Neue Verordnungsfelder

       o  Feld für Hausarzt
       o  Feld für Bezugstherapeut
       o Feld für verantwortlichen Arzt in unserer Einrichtung

TERMINPLAN 
· Reha Tag wird im Terminplan in der Statusleiste angezeigt
· Planungsansicht Patientenspalte wird nun beibehalten
· Gruppen Übersicht mit Funktionen zum Drucken und Wahrnehmen

RECHNUNGSLEGUNG
· Meldung „Rechnung wurde erstellt“ wurde entfernt

Neue Funktion:
MEDIZINISCHER VERLAUF 
· Gesundheitsstatus -   Corona Dokumentation (z. B. Impfstatus)

REHAPROZESS
· 301 Nachrichten können erneut versandt werden 
· Unterbrechungsmitteilung Standard Dokumententyp hinzugefügt
· Nachberechnungsoption 301 XML

Anpassung:
TERMINPLAN
· An- und Abreise im Terminplan
· Termine und Gruppentermine können direkt über den Patienten geplant werden
· Gruppentermine können über die Patientenspalte gelöscht werden
· Plan wird beim Patienten ausgegraut, wenn dieser nicht anwesend ist (Reha Patienten mit Tages- und Zeitprofilen) -> Visualisierung von Zeiträumen (Reha) sind über die Unternehmenseinstellungen abschaltbar
· Arbeitswochenansicht mit Samstag ist möglich
· Druckoptionen 
       Terminplan ausgewählter Tag drucken
       Pläne drucken -> Auswahl Mitarbeiter -> durch Ansicht!
       Terminplan/Notiz drucken mit Zeitraum Filter und wahrgenommen
       Neuer Ausdruck aktuelle Woche ab Morgen
       Unterschiedliche Terminplan Layouts für Reha/EAP/Irena/Heilmittel möglich
       Druck Datum und Seitenzahlen auf allen Terminnotizen und Terminplänen
· Automatische Planung und Terminsuche 
       Möglichkeit einzelne Tage oder bestimmte Zeiträume in der automatischen Planung zu planen
       In der halbautomatischen Suche werden die Tage und Zeiten aus den Profilen automatisch übernommen
       Inder halbautomatischen und automatischen Planung wird als Standard immer alle Mitarbeiter ausgewählt
       Verbesserung der Performance
       Der Therapieplan kann direkt in der automatischen Planung geändert werden
· Terminplanungsregeln können mit STRG + x und STRG + v in einem Zug verschoben werden
· Beim Highlight Modus und der halbautomatischen Suche werden nun alle Möglichkeiten angezeigt
· Notizen sind auch in der Raumspalten möglich
· Der Terminplan kann wochenweise gewechselt werden (Tagesansicht) -> Bild hoch =Woche zurück, Bild runter = Woche vorwärts
· Über+ und – auf der rechten Seite können Leistungen direkt im Terminplan geändert werden, ohne den Standarttherapieplan zu öffnen
· Neue Tastenkombination
       STRG+ m = springe zum Mitarbeiter des ausgewählten Termins
       STRG+ r   = springe zum Raum des ausgewählten Termins
· Ansicht Planungsregeln -> Patientenspalte bleibt erhalten somit springt der Plan nicht mehr
· In der Terminübersicht ist das Wahrnehmen aller noch nicht wahrgenommener Termine möglich
· Darstellung der Gruppenteilnehmer mit Auswahl- und Löschfunktion in der Termininfo
· Gruppenansicht 
       Übersicht aller Gruppen in einem Zeitraum mit Detailübersicht der Teilnehmer
       Druckfunktion inkl. Diagnosen
       Teilnehmer können einzeln oder gemeinsam als wahrgenommen gekennzeichnet werden

Anpassung:
KTL IST-ERFASSUNG
· Zusätzlich zum Terminplan können hier weitere am Patienten erbrachte KTL bezogene Leistungen erfasst werden.
· Diese Leistungen werden in der KTL-Auswertung und in den erbrachten Leistungen(E-Bericht) berücksichtigt.

MITARBEITER / URLAUBSPLANUNG 
· Planungsübersicht wertet unter Urlaub zusätzlich „Abgeltung Überstunden“ aus
· Neue Funktion zur Darstellung des Arbeitszeitkontos eines Mitarbeiters

THERAPIEPLAN
· Funktion zur Absetzung einer Leistung zu einem Stichtag
· Nutzung von Initialplänen für die Erst-Verplanung von z. B. den ersten ärztlichen Terminen
· Änderung der Tage im Standardtherapieplan hat eine automatische Reduzierung oder Erhöhung der Leistungsanzahl in der Verordnung zur Folge
· Automatische Hochrechnung der Verlängerung unter Berücksichtigung der maximalen Anzahl
· Neue Option Tage ein und ausschließen
· Pause vor Leistung
· Verordnungsstammdatenwerden nun mit angezeigt (Blauer Info-Balken)


VERORDNUNGSMASKE
· Fallberaterin Verordnungen (Vorname, Nachname, Bemerkung)
· Datum der Verordnung -> für Reha vor belegt
· Blauer Informationsbalken der Verordnung: Anzeige von erster und letzter Termin der Verordnung sowie nach Definition der Aufnahme den Tag anzeigen und Endtag berechnen
· Mehrere Unterbrechungen hinterlegbar und aufaddieren der Tage mit Anzeige in der Verordnungsmaske
· Tagesprofile
· Erstellung von GOÄ-Rechnungen
· Mehrerer Unterbrechungen (Reha Prozess)
· Neusortierung der Eingaben „Bewilligungsdatum“ und „Fahrdienst“ weiter oben in der VO-Maske, da dies zuerst eingetragen wird
· Automatische Berechnung der Entlassung -> über Unternehmensstammdaten einstellbar
· Neue Eingabe „Belegnummer“ im Verordnungstyp "berufsgenossenschaftliche Verordnungen" unter oder neben dem Feld des Aktenzeichens.
· Entlassmanagement einstellbar in den Unternehmensstammdaten
· Erweiterung MLA Korrekturprozess HMK 2020
· Automatische Berechnung des Entlassungsdatums
· Verbesserung der Termineingabe in der Abrechnungsvorbereitung
· Erfassung von Terminen ohne Terminplan inkl. Berücksichtigung in der FiBu Auswertung und Übernahme in die Abrechnungsvorbereitung
· Neue Verordnungsfelder
       Feld für Hausarzt
       Feld für Bezugstherapeut
       Feld für verantwortlichen Arzt in unserer Einrichtung
· Reha Prozesse
       AHB Antrag
       Der Button „E-Bericht“ im Reha-Verlauf steht zu Beginn zur Verfügung
       E-Bericht Druck-Assistent
       Reha-Prozess Vorgaben können je nach Indikation in den Text und Prozesseinstellungen hinterlegt werden
       Neue Funktion zum Versenden im Einführungsübergang ohne Nachrichten zu versenden
       Reha Aufnahme ohne Kostenzusage
       KTL in E-Bericht übernehmen (nach Terminplan) -> einstellbar in den Unternehmensstammdaten
       Entlassungsmitteilung Übernahme der bereits eingegeben Daten vom E-Bericht, wenn dieser vorhanden ist
       Reha-Prozess „Aufnahme vor Bewilligung“ hinzugefügt
       Reha-Dokumente(wie E-Bericht) werden automatisch identifizieren und dem Prozess zugewiesen
        Belegungsplan und DRV-Dekaden-Meldung
       Nachberechnungsfunktion bei nachträglicher Preisanpassung für alle Reha-Verordnungen
       Zugeordnete VivoInform Dokumentvorlagen (Serienbriefe) werden automatisch beim Versenden als PDF generiert und verschickt

Anpassung:
VERORDNUNGSLISTEN
· Neue Spalte Indikationsvorgabe in Verordnungsliste
· Listen und Auswertungen -> Verordnungslisten
· Verordnungen 301 neue Spalte Standardtherapieplan
· Aus Verordnungsliste direkt in den Patienten oder Terminplan wechseln

TERMINPLANUNGSREGELN
· Kopierfunktion für Terminplanungsregeln
· Kursgruppenzuordnung für die automatische Terminerzeugung

DOKUMENTE
· Benutzer und Mitarbeiter als Variablen/Platzhalter für die Verwendung in Dokumentvorlagen
· Word-Dateien können mit Platzhalter als Vorlage genutzt werden
· AHB Erfassungsbogen neue Variable „Ort + Aufnahmedatum“
· DRV E-Bericht weitere 10 Seiten hinzufügt
· Neue Spalte für PLZ + Ort der Kostenstelle

FIBU
· Export für bestimmte FiBu-Konten z. B. EC – Zahlungen möglich
· Fibu Export wird auch im Belegablageverzeichnis automatisch abgelegt
· Ausfallrechnungen: Gegenkonto wählbar / Konto vorbelegt aus Kostenstelle
· Buchungsvorlagen im Kassenbuch und bei Erstattungen
· FiBu Export nach Buchungsperioden
· Buchungsmodus für die Erstellung von Jahresabgrenzungsrechnungen

LEISTUNGSVERWALTUNG
· Entgeltschlüssel für Leistung und zur weiteren Differenzierung auch in den Preisen einer Leistung -> wird für die Rechnungserstellung nach §301 Abrechnung benötigt
· GOÄ Ziffer hinzugefügt -> wird für die Erstellung von Arztrechnungen benötigt
· Definition von Leistungsfolgen für die automatische und manuelle Terminplanung
· Durchzuführen oder nicht durchzuführen, am selben Tag, am nächsten Tag

KOSTENSTELLEN
· Rechnungskopf mit Ansprechpartner
· Termine standardmäßig als wahrgenommen markieren

Anpassung:
· Labor Auftragsverwaltung und Fallzuordnung

PATIENTENMASKE
· Bankdaten können direkt im Patienten hinterlegt werden
· Dokumente(aus Vorlagen) zu Verordnungen können nach Auswahl des Verordnungsordners in der E-Akte direkt hinzugefügt werden.
· Verordnungslist ein der Patientenmaske: Filter für abgerechnet und „Patient nicht erschienen“

PATIENTENVERLAUF
· Medikation
       Dokument zum Druck
       Im E-Bericht berücksichtigen
· Druck der Einträge des medizinischen Verlaufs (Hierfür muss eine Dokumentenvorlage erstellt werden)
· Dokumentation des Gesundheitsstatus z. B. Corona Impfstatus -> Visualisierung in der Patientenmaske, Verordnungsmaske, Terminplan und im Mitarbeiterausdruck

KURSGRUPPENVERWALTUNG FÜR REHASPORT
· Terminplanungsregeln und Verordnung können Kursgruppen zugeordnet werden
· Termine für Kursgruppen werden automatisch erstellt und zugeordnet.
· Nicht wahrgenommene Termine werden gelöscht und wieder angehangen

BG FALL VERWALTUNG
· Anzeige von Diagnosen in der BG-Falltabelle, auch wenn kein ICD-Code gewählt wurde

HL7 SCHNITTSTELLE
· Verarbeitet werden HL7 ADT Nachrichten (Aufnahme, Änderung, Verlängerung, Verlegung, Entlassung) mit Verordnungsanlage

§301 NACHRICHTEN
· Übermittelte GKV Diagnosen werden automatisch in die Verordnung übernommen
· Antragsstatus wird direkt auf "genehmigt" gesetzt, wenn 301 zugeordnet wird
· Nachrichtenzuordnung auch mit abgerechneten Verordnungen durchführbar
· Erneuter Versand von Nachrichten mit Kontrolle über die Dateinummer

DIGITALE LEISTUNGSQUITTIERUNG
· Stepover Signatur-Geräte werden nun zusätzlich unterstützt

STARTSEITE
· Meine Patienten (Bezugstherapeut oder Verantwortlicher Arzt)

KOSTENSTELLEN
Tarifeinstellungen mit Gültigkeitsbereichen

STAMMDATEN UNTERNEHMEN
· Terminplan
· Alle Termine standardmäßig als wahrgenommen kennzeichnen
· Strg+ p: E-Akte oder Patientenverlauf öffnen

REHA
· Entlassungsdatum automatisch berechnen
· Entlassungsdatum unter Berücksichtigung von Feiertagen berechnen
· Belegungsauswertung nach Termin oder nach Therapieplan
· Anzahl Reha-Tage / Woche

E-MAIL
· Separate$301 SMTP Einstellung für das Versenden mit einem anderen SMTP Benutzer (E-Mail-Adresse)

TEXTVORLAGEN & PROZESSEINSTELLUNGEN
· Vorgaben für §301 Prozesse nach Indikationsgruppe definierbar
· E-Bericht Vorlagentexte

Neue Einstellung:
ZUGANGSVERWALTUNG 
· Transponder auslesen und anzeigen (Schrankeninformationen)
· Transponderkarte zurücksetzen

Allgemein:
· Die Wiedervorlagen blenden sich nur noch durch Mausklick ein
· Druck der Seitenzahlen auf allen Terminplan ausdrucken und auf Rechnungsbelegen
· Mehrere MLA Zertifikate können eingespielt werden

RELEASE 2.1.3.126- 2.2.1.176
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.3.125
Neue Einstellung:             
VERORDNUNG/THERAPIEPLAN
Folgende neue Einstellungen sind möglich:

· Soll-Anzahl von Leistungen pro Woche oder pro Tag
· Definition der Reha-Tage rückwärts vom Ende gesehen (z. B. Tag 1 = letzter Tag, Tag 2 =vorletzter Tag der Reha)
· Wochentage einschließen oder ausschließen
· Verlängerung: Erhöhung aller Reha-Leistungen mit automatischer Anzahl an Einheiten, die nicht 1 sind
· Definition einer Max-Anzahl von Tagen, damit diese nicht erhöht wird, wenn man verlängert

Neue Funktion:              
TERMINPLANUNG/TERMINPLAN
· Drücken der Taste „+“ (Plus) oder „-„ (Minus) im Terminplan auf der rechten Seite, um Leistung zu erhöhen oder zu verringern, damit nicht extra der Standardtherapieplan geöffnet werden muss (nur bei Reha).
· Suchfunktion auf der rechten Seite je Leistung und anschließende Anzeige im Terminplan je Leistung.

Anpassung:
VERORDNUNGEN
· Für Rehas ist das Hinterlegen von mehreren Unterbrechungen möglich.

UNTERNEHMENSDATEN/BERICHTE

· DRV Statistik
· Umsatz Gesamtstatistik Vergleich zwei Zeiträume
· Rezept bezogene Leistungsschlüssel-Kassentarif-Statistik
· KTL Statistik nach Leistungen (KTL‘s)
· Aufnahmestatistik nach Zuweiser
· Tagesbelegung
· Umsatzstatistik gesamt

RELEASE 2.1.3.124
Neue Funktion:
ABRECHNUNG
· Integration einer neuen DTA -Schnittstellenanbindung „Com4Cure“ (Einstellbar über die Kostenstellen).
·  Wichtig: dies ist nur einzustellen, wenn auch Com4Cure in der MLA Abrechnung genutzt wird!

Neue Funktion:
ABRECHNUNG/HEILMITTELKATALOG
· Integration HMK 2020. Abhängig vom Verordnungsdatum wird der alte oder Neue HMK genutzt.
· Integration eines Jahresfilters in der Verordnungsabrechnung (Verordnungen aus 2020 und 2021 können nicht gemeinsam abgerechnet werden).

Anpassung:
ABRECHNUNG
· Neue MLA Version 14! Wenn man in VivoInform in Listen auf + gedrückt, dann springt man zum neuen Datensatz.

T ERMINPLANUNG/TERMINPLAN
· Löschen von Terminen ist über die Leistungsliste an der rechten Seite je Leistung/Termin möglich.

VERORDNUNG/THERAPIEPLAN
· Ein Hinzufügen von Standardtherapieplänen, um von einem Basisplan aufzuaddieren, ist nun möglich.
· Die Leistungskürzel wurden in der Liste als Spalte hinzugefügt.

RELEASE 2.1.2.120-123
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.2.119
Neue Funktion:
PATIENTENVERWALTUNG/E-AKTE
· Drücken der rechten Maustaste = Dokument kopieren (mit Vorlagenbezug).
· Nach dem Scan-Import erfolgt nun automatisch eine Aktualisierung des ausgewählten Ordners.
· Eine neue Notiz in der E-Akte ist als Textdatei, durch Drücken der rechten Maustaste und Auswahl „Notiz“, möglich.

Anpassung:
TERMINPLANUNG/TERMINPLAN
· Erweiterung des Gruppentermins durch die Schaltfläche „Alle Patienten auswählen“.
· Eine Verordnung kann nun auch aus der Gruppenansicht ausgewählt und übernommen werden (aktivieren - einfügen).
· Darüber hinaus können Leistungen mit einer Farbe für den Terminplan eingestellt werden.
· Im Terminplan kann der Patientenverlauf mit der Tastenkombination „Strg+p“ geöffnet werden. Unter den Unternehmenseinstellungen ist einstellbar, ob die E-Akte oder der Patientenverlauf geöffnet wird.

Neue Einstellung:
UNTERNEHMENSDATEN/KOSTENSTELLEN
· Neue Einstellungen für Leistungserbringer „Abteilung“, „Abt-Nr.“ und „RESC-Nummer“.

RELEASE 2.1.2.118
Anpassung:
VERORDNUNGEN/E-BERICHT
· Anpassung der KTL-Ermittlung. Alle KTL-Leistung im Therapieplan werden, unabhängig Ihrer Verplanung im Terminplan, in die PDF-Dateien übernommen (Bestehende Funktionalität).
· Neues Feld „KTL-Anzahl“ - wenn dieses verplant wird, dann kommt die Anzahl aus dem Terminplan, wenn nicht dann aus dem Therapieplan.
· Neues Feld „KTL-Dauer“ - wenn dieses verplant wird, dann kommt die Dauer aus dem Terminplan, wenn nicht dann aus dem Therapieplan.

TERMINPLANUNG/TERMINPLAN
· Im Terminplan werden in der Termininformation nun mehrere Rufnummern inkl. Mobil-Nr. angezeigt.

RELEASE 2.1.2.117
Anpassung:
UNTERNEHMENSDATEN/TEXTVORLAGEN UND PROZESSEINSTELLUNGEN
Es bestehen neue Konfigurationsmöglichkeiten für:
· Terminplan Patient, Mitarbeiter und Raum
· Terminplan Notizen Patient

UNTERNEHMENSDATEN/STAMMDATEN UNTERNEHMEN
· Erster Termin „Auge“ wird ab jetzt bei jeder neuen Verordnung anzeigen. Bisher wurde das „Auge“ nur beim allerersten Termin in der Einrichtung angezeigt. Mit der Einstellung „JA“ wird der erste Termin jeder Verordnung mit einem „Auge“ versehen.

RELEASE 2.1.2.116
Neue Funktion:
BÜRO/JOURNAL BUCHHALTUNG
· Für Rechnungsbelege können manuelle Buchungen erstellt werden, somit können hier nun Mehrerlöse verbucht werden.

Neue Funktion:
BÜRO/OPOS
· Teilzahlung werden im OPOS als neue Spalte angezeigt.

Anpassung:
BÜRO/FIBU EXPORT/JOURNALBUCHHALTUNG/OPOS
· Zahlungsbemerkungen werden im FiBu-Export im Beleg Info-Feld mit ausgeben.

UNTERNEHMENSDATEN/KOSTENSTELLEN
· Es wurde ein neues Konto für Vertragsbuchung zusätzlich zum Geldtransit erstellt.

ABRECHNUNG/VERORDNUNGEN
Diverse Optimierungen im Bereich der Abrechnungsprozesse von Verordnung:
· Das Setzen der Einstellung „Extern abgerechnet“ ist nun auch ohne Vorbereitung möglich
· Optimierung der Reha-Abrechnung „Hygienepauschale bei Pauschalsätzen“ wird automatisch erkannt
· Abgerechnete Termine werden nun immer chronologisch sortiert
· Das Feld „Indikationsschlüssel“ wurde in der Liste „Verordnungen abrechnen “hinzugefügt
· Die Kostenträgerprüfung wurde verbessert:
      o Adressausgabe für Abrechnungsstellen ist jetzt möglich
      o Voreinstellung der Kostenträger durch Auswahl der Abrechnungsposition ist jetzt möglich

PLANUNG U. KONFIG./TERMINPLANUNGSREGELN
· Kapazitäten für Regeln sind auch für Planungsregeln, welche keine Gruppe sind möglich und können in den Vorlagen vorgegeben werden.

TERMINPLAN
· Skalierung der Minuten am linken Rand des Terminplanes wurde hinzugefügt.
· Gruppentermine können nun auch korrekt über das Terminformular verändert werden.

PATIENTENVERWALTUNG/TERMINPLANUNG/PATIENT TERMINASSISTENT
· Der Bearbeitungszeitraum von mehr als einem Jahr ist nun möglich und Wochentage werden mit anzeigen.

VERORDNUNGEN
· Anpassungen ist der Verordnungsmaske im BG-Muster. Hier können nun Erst- und Folgeverordnung eingestellt werden.

Neue Berechtigung:
EINSTELLUNGEN
· Modul „RehaProzessMsg“ - Berechtigung „Reha 301 Nachrichten“
· Modul „RehaProzess“ - Berechtigung „Reha Prozess“

RELEASE 2.1.2.115
Anpassung:
TERMINPLAN/FAHRDIENST
Diverse Optimierungen im Bereich des Fahrdienstes:
· Automatisc hes  Selektion-verhalten
· Performance-Verbesserung
· Layout-Verbesserungen
· Besseren Darstellung von Warnungen

RELEASE 2.1.2.111-114
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.2.110
Anpassung:
VERORDNUNGEN
· Anpassung des MLA Korrekturverfahrens, sowie Integration in das Menü-Band der Verordnung („Erweitert“).
· Optimierung der ICD 10 Code Darstellung bei Heilmitteln. ICD 1 und 2 werden nun immer in der richtigen Reihenfolge angezeigt.

RELEASE 2.1.2.107-109
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.2.106
Neue Funktion:
SCANNER IMPORT ÜBER VERZEICHNIS
· In Verordnungen oder bei Patienten kann zusätzlich, zum Einscannen von Dokumenten, auch ein Scan Verzeichnis für den Import von eingescannten Dokumenten genutzt werden. Nach der Auswahl der zu importierenden Dokumenten ist ein Löschen der Auswahl im Verzeichnis möglich. Diese Funktion steht dann zur Verfügung, wenn zum einen das Einscannen von Dokumenten als Berechtigung erlaubt ist und zum anderen, wenn in den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ in der Registerkarte „Sonstiges“ das Importverzeichnis „Scanner-Importverzeichnis“ hinterlegt wurde.

Anpassung:
V ERORDNUNGEN
· Bei abgerechneten Verordnungen wird die Rechnungsnummer mit in der Maske Verordnung angezeigt. Bei Privatverordnungen kann ein OP- oder Unfalltag mit angegeben werden (z. B. für private EAP‘s)

VERORDNUNGEN(TAXIERUNG)/VERORDNUNGSTAXIERUNG
· In der Liste Verordnungen (Taxierung) wird die Rechnungsnummer mit anzeigt.

FAHRDIENSTPLANUNG
· Allgemeine Optimierung der Fahrdienstplanung, u. a. konkretere Darstellung von Warnungen, automatische Selektion für die bessere Navigation in den einzelnen Routen und Tagen, Performance Optimierung, Optimierung bei nur einem Fahrzeug.

RELEASE 2.1.2.104-105
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.2.103
Neue Funktion:
PATIENTENVERWALTUNG/UNTERSCHIEDLICHER RECHNUNGSEMPFÄNGER FÜR PATIENTEN
· In den Patientenstammdaten kann ein unterschiedlicher Rechnungsempfängerangegeben werden. Dieser Empfänger wird in allen Belegarten angedruckt.

DOKUMENTENVORLAGE/E-AKTE/WORD-VORLAGEN DOKUMENTE AUTOMATISCH ABSCHLIESSEN
· Wenn in den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ in der Registerkarte „Sonstiges“ die Einstellung  „Vorlagen (Serienbrief) in der E-Akte automatisch abschließen“ aktiviert wird, werden beim Abrechnen einer Verordnung alle zu der Verordnung gehörenden Vorlagen (Serienbrief) in der E-Akte des Patienten automatisch abgeschlossen.

FIBU EXPORT/BELEGNUMMER VORANSTELLEN
· In den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ in der Registerkarte „Belege“ wurde die neue Einstellung „Im FiBu-Export Belegnummer vor Buchungstext stellen“ bereitgestellt. Durch die Aktivierung ist es möglich im FiBu-Export Belegnummer vor den Buchungstext zu stellen.

Anpassung:
VERORDNUNGSLISTEN/ABGESAGTE TERMINE
· In der Liste „abgesagte Termine“ wurde die Filterung mit einer Zeitraumauswahl verbessert.

DIGITALE UNTERSCHRIFT
· Für die bessere Prozessintegration ist es nun möglich die Signotec Anwendung „signoSign/2“ direkt in VivoInform zu integrieren.
Hierfür wurde die neue Einstellung „Signotec System Installationsverzeichnis“ geschaffen. Zu finden unter Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ in der Registerkarte „Sonstiges“. Nach Hinterlegung des Installationsverzeichnisses, steht in der E-Akte (Kontextmenü) die neue Funktion „Unterschreiben“ zum Unterschreiben eines Dokumentes direkt zur Verfügung.

TEXT UND PROZESSVORLAGEN/AUSFALLRECHNUNG
· In den Einstellungen „Text und Prozessvorlagen“ in der Registerkarte „Ausfallrechnung“ kann für eine Ausfallrechnung der Belegtext vorgegeben werden.

TEXT UNDPROZESSVORLAGEN/PATIENTENVERLAUF E-BERICHT
· In den Einstellungen „Text und Prozessvorlagen“ in der Registerkarte „E-Bericht“ können alle Kapitel und die Kapitelüberschriften in einem E-Bericht vorbelegt werden.

VERORDNUNGEN(ABGERECHNET)
· In der Liste "Verordnungen (abgerechnet)" wurde die Spalte „Belegdatum“ hinzufügt.

JOURNALBUCHHALTUNG/AUSBUCHUNG
· Bei einer Ausbuchung können das Ausbuchungskonto und Datum der Ausbuchung gewählt werden.

RELEASE 2.1.2.102
Anpassung:
TEXTBLÖCKE
· Für die Textblockgestaltung wurden neue Platzhalter für die Patientenanrede hinzugefügt (Seines/Ihres, Sein/Ihr, Seinem/Ihrem). Ebenfalls wurden die Anreden für die Unterscheidung einer Klein- und Großschreibung ergänzt.

RELEASE 2.1.2.101
Anpassung:
TERMINPLAN
· Performance-Optimierung im Terminplan und Fixes zu Terminnummerierung im Terminplan.

RELEASE 2.1.2.100
Anpassung:
TERMINPLAN
· Performance-Optimierung im Terminplan.

RELEASE 2.1.2.99
Neue Funktion:
JOURNAL BUCHHALTUNG/KOMMENTARE FÜR BELEGE
· In der Belegmaske können Kommentare für Belege (z. B. Rechnungen, Quittungen, Gutschriften, Zahlungen und Buchungen) erstellt werden. Diese Kommentare dienen der internen Kommunikation zu Belegen und werden nicht weiterverarbeitet.

START/TERMINPRÜFUNG AUF STARTSEITE
· Auf der VivoInform Startseite können Terminprüfungsfunktionen (Überprüfungstermine, Patientenfehlzeiten) als Auflistung von zu prüfenden Verordnungen/Terminen genutzt werden.
Überprüfungstermine: Diese können zu Leistungen in der Leistungskonfiguration eingestellt werden (z. B. Irena Überprüfung am 4. Tag, d. h., dass alle Patienten, die heute den 4 Tag Ihrer Irena-Behandlung haben, werden aufgelistet).

· Patientenfehlzeiten:  In den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ kann in der Registerkarte „Terminplan“ die Warnschwelle für eine Warnung der Patientenfehlzeit in Wochen „Warnung Patientenfehlzeit“ eingestellt werden. Wenn ein Patient mit einer laufenden Verordnung/Rezept noch nicht verplante Termine aufweist und der letzte Termin länger als die eingestellten Wochen in der Vergangenheit liegt, wird dieser aufgelistet und kann hierüber geprüft oder z. B. abgebrochen und abgerechnet werden.

TERMINPLAN/TERMINNUMMERIERUNG IM TERMINPLAN
· Im Terminplan können Termine mit einer Nummerierung angezeigt werden (z. B. mit „2/6“, was aussagt, dass es sich um den „2. Termin von insgesamt 6 Terminen“ handelt).
Diese Funktion kann durch die Einstellung „Terminnummer im Terminplan anzeigen“ in den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ in der Registerkarte „Terminplan“ aktiviert werden. Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert.

DOKUMENTENVORLAGE/E-AKTE/PDF-DOKUMENTE MAPPING-FELDER IMMER LEEREN
· In den Einstellungen „Stammdaten Unternehmen“ kann in der Registerkarte „Sonstiges“ eine neue Einstellung „PDF Dateien im Reha-Prozesse Auto.-Felder immer überschreiben “vorgenommen werden. Ist diese Funktion aktiviert, werden beim aktualisiere n von  PDF-Vorlagendokumenten  immer alle Felder gelöscht, die mit einem VivoInform Datenfeld verbunden sind. Somit ist ein Bearbeiten dieser Felder im PDF-Dokument selbst nicht mehr möglich. Ist diese Funktion deaktiviert, ist ein Verändern von verbunden PDF-Feldern möglich. D. h., dass verbundene Felder, die keinen Wert im VivoInform aufweisen, werden nicht automatisch geleert. Felder, die einen Wert aufweisen, werden weiterhin aktualisiert und überschrieben.

RELEASE 2.1.2.98
Neue Funktion:
PATIENT/E-AKTE & KOSTENTRÄGER
· In der E-Akte des Patienten und des Kostenträgers werden im Ordner Mahnungen alle Mahnungen automatisch gespeichert.

PATIENT/E-AKTE
· In der E-Akte des Patienten werden im Verordnungsverzeichnis auch alle Terminausdrucke automatisch gespeichert.

Anpassung:
VERORDNUNGEN/PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG
· Verordnungen vom Typ „Private Krankenversicherung“ können direkt über die folgenden Wege auf „abgerechnet“ gesetzt werden: via Rechnung, Lastschrift, Bar, Gutschein, OPOS, EC

VERORDNUNGEN/ZUZAHLUNG ERSTELLEN
· Bei Heilmitteln wird die Abrechnungsart direkt nach dem Klick auf den Button „Zuzahlung erstellen“ abgefragt. Folgende Zahlungsarten sind möglich: Rechnung, Lastschrift, Bar, Gutschein, OPOS, EC

VERORDNUNGEN/REHA
· Aufnahme- und Entlass Datum der Reha können in IRENA-Verordnungen, durch einen Button in der Verordnung, übernommen werden. Gleiches gilt für Maßnahmennummern, etc.

DOKUMENTENVORLAGE/AUTOMATISCHE TEXTFELDER
· In den Dokumentenvorlagen gibt es das neue Feld „Diagnose Text Komplett“, dieses übernimmt die DRV-Diagnose mit Beschreibung und ICD-Code.

UNTERNEHMENSDATEN/TERMINDOKUMENTATION ERZWINGEN
· In den Stammdaten Unternehmen im Reiter „Terminplan“ kann die Einstellung „Termindoku beim wahrnehmen erzwingen“ getroffen werden. Dies hat zur Folge, dass wenn ein Termin auf „wahrgenommen“ gesetzt wird, man eine Doku vornehmen muss.

VERORDNUNGEN/LEISTUNGEN
· In allen Verordnungen mit dem Status „Termine vergeben“, können im
Menüpunkt „Leistung ändern“ die Leistungen auch nach der Terminierung geändert werden. Dieser Menüpunkt befindet sich in der Verordnung unter dem Reiter „Erweitert“.

Anpassung:
PATIENTEN/MEDIZINISCHER VERLAUF
· Die DRV-Diagnose ist per Pfeiltasten in der Reihenfolge änderbar. Es wurde ein neues Feld „Berichtstext“ für den Reha-Prozess hinzugefügt, dieses kann dann direkt im Reha-Prozess an entsprechender Stelle übernommen werden. Die Diagnosen können ebenfalls mit mehreren Verordnungen verknüpft werden.

ICD-CODES
· Bei den ICD-Code Beschreibungen kann eine generelle Änderung der Beschreibung vorgenommen werden.

PATIENT/E-AKTE/DATENÜBERNAHME IN DOKUMENTE
· Bei der Übernahme von KTL-Codes werden diese immer aufsteigend sortiert und bei der Anzahl im Format „X“ werden diese als „0X“ übernommen. Die KTL-Liste wird aus dem E-Bericht im Reha-Prozess übernommen und bei Aktualisierung, an entsprechender Stelle, beim nächsten Öffnen aktualisiert übernommen.

Neue Berechtigung:
TEXTBLOCK
· Textblock-Berechtigungen können jetzt separat vergeben werden.

RELEASE 2.1.2.97
Neue Funktion:
TEXTVORLAGEN UND PROZESSEINSTELLUNGEN
· „Textblöcke mit Platzhalter“ – hiermit können Sie automatische Textblöcke, Textbausteine, automatische Textvorlagen etc. hinterlegen (siehe dazu dementsprechend den
Neue Funktion:
TERMINPLAN
· Feste Terminplanungsregeln können nun auch über den Terminplan geöffnet und bearbeitet werden.
· Termingruppen können nun auch wie bei KG Rezepten mit mehreren Leistungen in einen Termin verplant werden (Automatische Planung).
· Dokumentationen zum Terminwerden nun auch im Info-Bereich unten rechts angezeigt.
· Termine mit Termingruppen (mehreren Heilmitteln in einem Termin) können nun im Terminplan auch manuell verschoben oder ausgeschnitten und wieder eingefügt werden.

VERORDNUNGEN
· In der Verordnungsmaske gibt es im Menü einen neuen Reiter „Erweitert“ mit der Funktion „E-Aktenvorlagen aktualisieren“ Somit werden neue Vorlagen in der E-Akte des Patienten hinzugefügt.

VERORDNUNGEN
· In Verordnungen der DRV können nun die Daten „Versicherungsnummer DRV“, „Maßnahmennummer“ und „Kennzeichen“ aus einer bestehenden Verordnung (Auswahl) übernommen werden.

ZUWEISERVERWALTUNG
· Die „Faxnummer“ kann nun beim Zuweiser hinzugefügt werden.

REPORTS
· Report „Mitarbeiterumsätze“ - Stichtag für die Preisermittlung wählbar
· Report „Nichtabgerechnete Umsätze“ - Berücksichtigung von Preispauschalen
· Report „Umsatz Zuweiser“ - neuer Filter „nach Erfassungsdatum filtern“

VERORDNUNGEN
· Der gesamt Bruttobertrag beim Taxierungsmuster 13 wird nun in der korrekten Schriftgröße angedruckt.

RELEASE 2.1.2.94-96
Internes Preview Release!

RELEASE 2.1.2.93
Neue Funktion:
KOSTENSTELLEN
· Für Nummernkreise kann nun das Präfix-Trennzeichen eingestellt oder komplett entfernt werden.

RELEASE 2.1.2.92
Neuer Export:
FIBU-EXPORT (MIFIB TARGIS EXPORT)
· Es wurde ein weiteres FiBu Exportformat hinzugefügt (MiFib TARGIS Export). Als Standardformat bleibt DATEV vor eingestellt.

RELEASE 2.1.2.91
Neue Funktion:
KOSTENSTELLEN
· Belegnummern können mit Freistellen aufgefüllt werden „0“. Einzelne Nummernkreise können an andere Kostenstelle angehängt werden.

RELEASE 2.1.2.90
Neue Funktion:
LEISTUNGEN
· In der Leistungsliste wurde die neue Funktion „
bereitgestellt. Hierüber ist eine Massenbearbeitung von Preisen und Änderung von z. B. von MwSt.-Sätzen möglich.

Neue Funktion:
JOURNAL BUCHHALTUNG
· Im Buchungsjournal ist es mit der neuen Funktion „Belege bearbeiten“ möglich, Belege im Nachhinein zu bearbeiten. Dies betrifft die Beleginformation: Konten, Datum, Belegtext.

Neue Berechtigung:
JOURNAL BUCHHALTUNG/VERORDNUNGEN
· Mit der Berechtigung „Beleg stornieren“ kann nun gesteuert werden, ob ein Benutzer Belege stornieren darf. Bisher war dies abhängig von der Berechtigung „Buchungsjournal“.

Neue Berechtigung:
PATIENT
· Dokumente nach Abrechnung bearbeiten – hiermit kann eine nachträgliche Bearbeitung von Dokumenten (nach Abrechnung) unterbunden werden.

Anpassung:
OPOS
· Der Belegtext der Zahlungsbelege wird um den Rechnungsempfänger ergänzt.
· Die Quittung der Barzahlung von Rechnungen enthält nun zusätzlich den Belegtext mit der ursprünglichen Rechnungsreferenz.
· Das zuletzt eingegebene Zahlungsdatum wird vom System zwischengespeichert und bei der erneuten Zahlungserfassung als Standard Datum genutzt. Bisher war immer der „heutige Tag“ das Standarddatum.

Anpassung:
TEXTVORLAGEN UND PROZESSEINSTELLUNGEN
· Belegausdrucke für Rechnungen, Quittungen und Gutschriften wurden vom Layout überarbeitet. Ebenfalls entfällt bei MwSt.-befreiten Belegen der zusätzliche Andruck von Brutto und Netto.

RELEASE 2.1.1.89
Neue Funktion:
UNTERNEHMENSEINSTELLUNGEN
· Terminplan Samstag anzeigen (wenn „nein“, dann wird der Samstag übersprungen)nein = Standard
· Terminplan Sonntag anzeigen (wenn „nein“, dann wird der Sonntag übersprungen)nein = Standard

TEXTVORLAGEN UND PROZESSEINSTELLUNGEN
· Neue umfangreiche Einstellungen, um Belege (z. B. Rechnungstexte) noch individueller zu gestalten (Belege allg., Belege zu Verordnungen, Belege Zahlweise, Belege Sepa, Ausfallrechnung).

TEXTVORLAGEN UND PROZESS EINSTELLUNGEN
· Textvorlagen können mit umfangreichen Platzhaltern individualisiert (Editor) werden. Dies betrifft Belegtexte, Mahnung, Ausfallrechnungen, Texte auf den Terminnotizen.

Anpassung:
BERICHTE
· Umsatzauswertung unter Berücksichtigung von noch nicht bezahlten (OPOS) Belegen möglich.

FEIERTAGE
· Neuer Feiertag „Weltkindertag“ hinzugefügt.

TERMINPLAN
· Letzter Termin einer Verordnung wird mit einem Icon dargestellt. Diagnose zum Termin wird im Infobereich mit angezeigt.

TERMINPLAN/TEXTVORLAGEN UND PROZESSEINSTELLUNGEN · 
· Verbesserung Ausdruck – Terminplan Mitarbeiter kompakte Darstellung, Terminplan Patient kompakte Darstellung, Terminnotiz kompakte Darstellung, Terminnotiz Textblock Zuzahlung,
Terminnotiz Textblock allg. o.

EINSTELLUNGEN OPOS/MAHNUNGEN
· Anpassung zur Nutzung der neuen Platzhalter. Bestehende Mahnungstexte wurden automatisch übernommen und in das neue Platzhalter Modell konvertiert.

BRIEFLICHE ANREDE
· Patienten unter 13 Jahren werden nun als „Familie“ + Nachname angesprochen.

TELEFONTERMIN
· Leistungen eines Telefontermins können nun, wie in einer Verordnung, gruppiert werden. Somit wird für mehrere Leistungen ein Termin erstellt.

VERORDNUNGEN/ABRECHNUNG
· Übernommene Termine aus dem Terminplan werden automatisch als wahrgenommen gekennzeichnet. Ebenfalls ist eine Übernahme von Terminen in BG Verordnungen nun möglich.  Darüber hinaus können Dauerplanungsrezept und Telefontermin als extern abgerechnet markiert werden.

Neue Einstellung:
KOSTENSTELLEN
· Neue Einstellung der Farbmarkierung des Termines im Terminplan für Heilmittelrezepte pro Kostenstelle möglich. Diese Einstellung überschreibt die Standardfarbe aus den Unternehmenseinstellungen.
· Neue Einstellung für das Standard Taxierungsmuster der Kostenstelle. Wenn eingestellt, wird dieses Taxierungsmuster automatisch bei der Speicherung der Verordnung vergeben (allerdings nur, wenn es nicht              bereits in der Verordnung eingestellt wurde).
· Neue Einstellung für die Standard Debitorennummer von Patienten und Kunden. Wird, wenn nicht beim Patienten anders vergeben, automatisch bei der Belegerstellung genutzt.
· Neue Einstellung für die Standard Debitorennummer von Kostenträgern. Wird, wenn nicht beim Patienten anders vergeben, automatisch bei der Belegerstellung genutzt.

RELEASE 2.1.1.88
Preview Version!

RELEASE 2.1.1.87
Anpassung:
VERORDNUNGEN/TERMINÜBERSICHT
· Zusammenfassung der Statusspalten „Erfolgt“, „Abgesagt“, „Absage Grund“ zu einer Statusspalte.

RELEASE 2.1.1.86
Neue Funktion:
STANDARDTHERAPIEPLÄNE
· „Standardtherapiepläne kopieren“ hinzugefügt.

BENUTZER
· „Benutzer kopieren“ (Inkl. Rollenzuordnung) hinzugefügt.

Neue Funktion:
KOSTENSTELLEN
· Für eine Kostenstelle kann eine Filialnummer eingestellt werden. Diese wird im FiBu-Export im Feld Kost1 mit exportiert.

VERORDNUNGEN
· Zuzahlungsdifferenzen, die sich durch einen Verordnungsabbruch ergeben, können nun im System „geparkt werden“ und später mit dem Patienten verrechnet werden.

Neuer Export: 
·  Abgerechneter Umsatz Kostenträger (gruppiert)
· Umsatz Kostenträger im Zeitraum (gruppiert)
· Umsatz Kostenträger im Zeitraum (Detail)

Anpassung:
VERORDNUNGEN/TERMINÜBERSICHT
· Neue Spalten in der Terminübersicht (Status des Termins, Status der Verordnung). Abgesagte Termine werden jetzt in der Übersicht mitberücksichtigt.

RELEASE 2.1.1.85
Anpassung:
FIBU Export
· Gemeinsamer Export von Kostenstellen mit gemeinsamen Nummernkreis möglich.

KASSENBUCH
· Verbesserung Ausdruck – Zusammenfassung für Konten und MwSt. hinzugefügt.

JOURNAL BUCHHALTUNG
· Verbesserung Ausdruck – Storno Datum hinzugefügt.

RELEASE 2.1.1.84
Anpassung:
VERORDNUNGEN/FAHRDIENST
· Verbesserung Ausdruck – der Verordnungsliste/Fahrdienstliste wurden weitere Felder des Patienten (Vorname, Nachname mit Anrede und Titel) hinzugefügt.

TERMINPLAN
· Neuer Info-Bereich für Termin-Informationen und Termin-Absagen.

VERORDNUNG/ABRECHNUNG
· Bei der Verordnungsabrechnung kann die automatische MLA Abrechnung ausgeschaltet/verhindert werden. Somit wird eine Papierabrechnung durchgeführt.
· Darüber hinaus kann im MLA Prozess kann ein zusätzlicher Kostenträgerbeleg (Auflistung aller abgerechneten Verordnungen) erstellt werden. Dies muss vorher in den Unternehmenseinstellungen aktiviert werden.

PATIENTENVERWALTUNG/E-AKTE
· Der Taxierungsausdruck (PDF) kann direkt mit einem entsprechenden Dateinamen(Datum + Patient) gespeichert werden. Die Taxierung kann als Sammelprozess über den Abrechnungsbeleg durchgeführt werden.

ATIENTENVERWALTUNG/VERORDNUNGEN
· Neue Spalte „Indikationsschlüssel“ (IS) hinzugefügt.

JOURNAL BUCHHALTUNG
· Neue Spalte „OPOS“ (Ja/Nein) ermöglicht die bessere Identifizierung von offenen Belegen.

RELEASE 2.1.1.83
Neue Funktion:
KOSTENTRÄGER
· Erweiterung der Kostenträger um die Einstellung „Zuzahlungspflicht“, welche die Zuzahlung in der Preisgruppendefinition überschreiben kann (Möglichkeit der Einstellung: „Definiert durch Preisgruppe“ oder „Niemals Zuzahlungspflichtig“).

Neue Funktion:
LEISTUNGEN
· In der Leistungsverwaltung kann nun eine Leistung als „Pauschalleistung“ definiert werden. Dies dient der Auswertung von Umsätzen, die noch nicht in Rechnung gestellt wurden.

Anpassung:
FAHRDIENST
· Verbesserung Ausdruck – der Verordnungsliste/Fahrdienstliste wurden weitere Felder des Patienten (Telefon-Nr. Patientennummer) hinzugefügt.
· Neuer Export: Export Umsatz Mitarbeiter Tageszeit
· Neues Dokument: „G4811 T-RENA Verlängerungsanzeige DRV Bund“

RELEASE 2.1.1.82
Anpassung:
JOURNAL BUCHHALTUNG
· Anpassung der Darstellung von Zahlungsbelegen (Zahlungen/Überweisungen werden nun mit der Rechnungsnummer geführt).

RELEASE 2.1.1.81
Neue Funktion:
· Bei Doppelklick auf den Terminauftrag im Terminplan springt dieser zum ausgewählten Termin in der Terminübersicht (Strg + ü)  „Ausfallrechnung“ für abgesagte Termin

Anpassung:
· Allgemeine Performance Optimierung

· Die Dokumentation des Therapieberichtes ist direkt am Termin und im Terminplan (Strg + p) möglich
· Neuer Info-Bereich im Terminplan (Termininfo und abgesagte Termine)
· Darstellung des Terminstatus in den Terminaufträgen (Links) und in der Terminübersicht
· Neuer Ausdruck im Buchungsjournal „EC-Zahlungen“
· Erweiterung der Liste „abgesagte Termine“ durch neue Spalte „Belegnummer“
· Diverse Layout-Optimierungen im Terminplan.
      · Dazu wurde die Terminauswahl per Mausklick optimiert
      · Zusätzlich wurden die Termindarstellung (oberer Rand) und die horizontalen Linien für volle Stunden besser abgegrenzt.
· Termine von Mitarbeitern mit einer Dauer „0“werden nun künstlich mit 5 Minuten dargestellt und mit einer zusätzlichen grauen Markierung versehen. Ebenfalls wird die Terminauswahl über die Terminaufträge             nach der Auswahl nicht mehr minimiert.
· Zahlungsquittungen bei Überweisungen werden nun nicht mehr mit einer neuen Quittungsnummer belegt, sondern erhalten die Rechnungsnummer mit dem Zusatz „ZB“ und einer lfd. Nummer als Belegnummer. 
· Somit wird keine Quittungsnummer mehr genutzt

RELEASE 2.1.1.80
Anpassung:
· Neue Ausdrucke im Buchungsjournal und in der offenen Postenverwaltung (Journal Buchhaltung, Kontenlisten, OPOS-Liste)
· Änderungen am Kassenbuch-Ausdruck (Aufteilung in monatliche und individuelle Ausdrucke mit neuer Spalte „Kumuliert“)  MLA-Update auf Version 13

RELEASE 2.1.1.79
Anpassung:
· Erweiterung der Termin-Tool-Tipps im Terminplan um den vollen Patientennamen und entsprechende Telefonnummer

RELEASE2.1.1.78
Neue Funktion:
· Druckereinstellung für den Sofortdruck hinzugefügt

Neue Einstellung:
· „Wochenansicht im Terminplan mit allen Ressourcen“ in den Unternehmenseinstellungen
· „Kostenträger Belegzusammenfassung“ in den Unternehmenseinstellungen. Dadurch kann bei der MLA-Abrechnung ein zusätzlicher Kostenträgerbeleg erzeugt werden

Neue Berechtigung:
„Druckereinstellungen“(Lesen, Ändern, Neuerstellen, Löschen)

Anpassung:
· Erweiterung der Terminplan Ansicht „Wochenansicht“ um die Möglichkeit, dass alle Ressourcen angezeigt werden können
· Erweiterung der Zugangskontrolle um Zugangszonen. Somit können für die Türsteuerung verschiedenen Zugangszonen verwaltet werden
· Neuer Kostenträgerbeleg für die MLA-Abrechnung. Dieser wird automatisch im MLA-Prozess bei der Abrechnung erzeugt

RELEASE 2.1.1.77
Anpassung:
· Umstellung des MLA-Prozesses auf die neue Schlüssellänge 4096

RELEASE 2.1.1.76
Neue Einstellung:
· „Termine übernehmen ohne Leistungsbezug“ in den Unternehmenseinstellungen. Wenn „Ja“ eingestellt wird, dann können Termine in eine Verordnung, auch ohne korrekten Leistungsbezug, aus einer anderen Verordnung übernommen werden

Anpassung:
· Analog zu der neuen Einstellung „Termine übernehmen ohne Leistungsbezug“, Anpassung der Prüfung zur Terminübernahme in Verordnungen

RELEASE2.1.1.75
Anpassung:
· Hot Fix E-Mail-Versand MLA

RELEASE2.1.1.74
Neue Funktion:
· Liste Verordnung (Taxieren) - Taxierung über V erordnungsauswahl für mehrere Verordnungen möglich
· Automatisches Speichern der Benutzereinstellungen für Zoom und Anzahl der angezeigten Mitarbeiter im Terminplan

Neue Einstellung:
· „Telefontermine mit Verordnungsart (Telefontermin) erstellen“ in den Unternehmenseinstellungen. Wenn „Ja“ eingestellt wird, dann werden Telefontermine mit der Verordnungsart „Telefontermin“ erstellt.

Anpassung:
· Neue Verordnungsart „Telefontermin“ hinzugefügt

RELEASE 2.1.1.73
Neue Funktion:
· Hinterlegung eines bereits erstellten MLA-Zertifikates (das Zertifikats-Passwort muss dazu zwingend bekannt sein)

RELEASE 2.1.1.72
Neue Funktion:
· Für die zentrale Vergabe von Standard-Debitorennummern (für alle Kostenträger, Patienten oder Kunden). In den Unternehmenseinstellungen können die Standard-Debitorennummern eingestellt werden

Anpassung:
· Neues Eingabefeld „Alternativ Debitoren Nr.“ für Kostenträger, Patienten oder Kunden. Diese Eingabe steht nur zur Verfügung, wenn eine Standard-Debitorennummer in den Unternehmens Einstellungen hinterlegt wurde. Die Alternative-Debitorennummer überschreibt (wenn eingegeben) die Standard-Debitorennummer in den Unternehmens Einstellungen.

RELEASE 2.1.1.71
Neue Funktion:
· Für Gutscheine gibt es die neue Sonderleistungskategorie „Gutschein“. Um Gutscheine zu verkaufen, müssen Leistungen mit dieser Sonderleistungskategorie anlegt werden. In den Unternehmenseinstellungen muss die Zahlart „Gutscheine“ eingestellt werden und zusätzlich muss ein Konto für die Zahlart „Gutscheine“ in den Kostenstelleneinstellungen hinterlegt werden.

Neue Funktion:
· In den Unternehmenseinstellungen kann ein Standardkostenträger für „Telefontermine“ ausgewählt werden. Diesbezüglich ist es hilfreich, einen neuen (eigenen) Kostenträger für die Telefontermine anzulegen. Dieser Kostenträger wird dann bei der Anlage eines neuen Telefontermins genutzt, wenn der Patient am Telefon seinen Kostenträger nicht genau benennen kann.

Neue Berechtigung:
· Die Funktionen zur Gutscheinverwaltung und zur Ausführung von Telefonterminen sind mit eigenen Berechtigungen versehen. Somit ist in den jeweiligen für Sie infrage kommenden Rollen zu prüfen, wer diese Berechtigungen erhält

Anpassung:
· Es gibt nun die Möglichkeit in den Terminplanansichten für Mitarbeiter bestimmte Wochentage (Tagesauswahl)festzulegen. Ist ein Wochentag in der Ansicht deaktiviert, wird der Mitarbeiter zwar in der Ansicht angezeigt, aber an den deaktivierten Tagen aus gegraut

RELEASE2.1.1.70
Neue Einstellung:
· Unternehmenseinstellung „Anzahl Termin auf Terminnotiz (0 = Alle)“ 

Anpassung:
· MwSt.-Befreiung „nach Art. 132Abs. 1 Buchst. MwSt SystRL“ hinzugefügt
· Leistungslisten wurden um die Spalte „Kurzbezeichnung“ erweitert

RELEASE2.1.1.69
Neue Funktio n:
· Verordnungsschnellanlage im Terminplan (Telefontermine)

Neue Einstellung:
· Für Standardkostenträger in Telefonterminen (wird genutzt, falls der Kostenträger noch nicht bekannt ist)
· Für die Eingabe von Telefonnummern mit Eingabemaske oder ohne Eingabemaske(als Freitext)

Neue Berechtigung:
· Für die Funktion „Telefontermine im Terminplan“

RELEASE 2.1.1.68
Neue Funktion:
· „Aufteilung von Mitarbeitern, Räumen und Verordnungen auf Kostenstellen/Mandanten“ ermöglicht eine bessere Trennung von unterschiedlichen Filialen

Neue Einstellung:
· Aktivierung oder Deaktivierung der Kostenstellenaufteilung von Mitarbeitern, Räumen und Verordnungen

Neue Berechtigung:
· „Daten nach Mitarbeiterzuordnung anzeigen“ ermöglicht, dass nur noch Daten der eigenen Kostenstelle eingesehen werden

RELEASE 2.1.1.67
Anpassung:
· Im Buchungsjournal wird bei Verordnungsabrechnungen für den Kostenträger, der erste Patient, welcher in der Abrechnung aufgelistet wird, mit angezeigt
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: Verordnung, DRV Diagnose)

RELEASE 2.1.1.66
Anpassung:
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: Verordnung)

RELEASE2.1.1.65
Neue Funktion:
· Gemeinsames (gesammeltes)Ausdrucken von Dokumenten in der E-Akte

Anpassung:
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: medizinscher Verlauf Blutdruck, Puls, Größe und Gewicht)

RELEASE 2.1.1.64
Neue Funktion:
· Gesammeltes Ausdrucken von Verordnungen und Fahrdienstlisten

Anpassung:
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: Patientendaten, Verordnungsdaten)

RELEASE2.1.1.63
Anpassung:
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: Patientendaten, Verordnungsdaten)

RELEASE 2.1.1.62
Anpassung:
· Serienbrieferstellung (Neue Felder im Bereich: Kostenstelle, Zuweiser)
· Neue Berechtigung: Für PDF-Prozessdokumente und Zugangsprotokolle

RELEASE 2.1.1.61
Neue Funktion:
· Scan in E-Akte direkt vom Scanner
· „Terminplan Notizen“ im Terminplan, mit Verknüpfung zu Terminen und Mitarbeiter, sowie dem Andrucken in Mitarbeiterplänen

RELEASE2.1.1.60
Anpassung:
· Erweiterung der Usability für die neuen visuellen Mapping-Funktionen der PDF-Prozessdokumente
· Serienbrieferstellung (Neue Felder in diversen Bereichen)

RELEASE 2.1.1.59
Neue Funktion:
· Historisierung von Änderungen der Kostenstelleneigenschaften hinzugefügt

Anpassung:
· Neue Zielkorridore in KTL Auswertung orthopädisch
· Serienbrieferstellung (Neue Felder in diversen Bereichen)

RELEASE 2.1.1.58
Neue Funktion:
· § 301 Abrechnung Prozessgesteuert, im Reha Prozess als manueller und automatischer Prozess
· Neue visuelle Mapping-Funktionen für PDF-Prozessdokumente
· „Gast (Patient/Kunde)“ für Point of Sale-Gastverkäufe
· Aufsplittung der Zugangsverwaltung in Schließ- und CheckIn/CheckOut- Zonen
· Externe Abrechnung über Abrechnungsdienstleister
· Markieren von Verordnungen als Extern abgerechnet
· Andrucken von Diagnosen auf Ausdrucken














    • Related Articles

    • Wie nutze ich in VivoInform die Funktion Textblöcke" ?

      Um die Textblöcke zur vereinfachten Dokumentation zu nutzen, sollten Sie diese zunächst im Funktionsbereich "Administration" unter  "Textblöcke" hinterlegen. Danach können Sie diese in der Dokumentation wie folgt verwenden: 1.) Wählen Sie das Feld ...
    • VivoInform-Startseite

      Jeder Benutzer, der sich im VivoInform anmeldet, wird zunächst folgende Startseite widerspiegelt:  Die Startseite enthält die folgenden wichtigen Informationen: 1.) Bereichsmenü: 1.1.) Knopf „Start“ zum Aufruf der Startseite im weiteren ...
    • Wie kann ich Tabellen aus VivoInform exportieren?

      Um Tabellen aus VivoInform nach Excel zu exportieren (1), können Sie die Export-Funktion neben der Suche verwenden. Es wird dann eine Excel-Tabelle erstellt, in der alle Spalten abgebildet werden. Weiteres gilt für den direkten Druck (2). 
    • Wie dokumentiere ich korrekt im VivoInform?

      Die Dokumentation ist einer wichtigsten Prozesse einer jeden Software im medizinischen Bereich, da die Ansprüche immer vielfältiger werden und unterschiedlichste Sachverhalte berücksichtigt werden müssen. Hierzu gibt es im VivoInform eine Vielzahl ...
    • Direkt in die E-Akte des Patienten Scannen

      Dokumente zum Patienten können Sie in VivoInform direkt scannen und in der E-Akte ablegen. Wie Sie einen Scanner einrichten und eine Scan Vorlage erstellen finden Sie hier. Die Scan Funktion steht in der Patientenmaske sowie in der Verordnung zur ...